Beiträge

,

Geschäftsidee – Zeitung im Franchise-Projekt verlegen

Werden Sie Teil der Verlagsgemeinschaft „LeserECHO“

Warum sich als Einzelkämpfer auf einem hart umkämpften Medienmarkt abstrampeln, wenn es auch einfacher und kostengünstiger in einer erfolgreichen Verlagsgemeinschaft funktioniert?

Mit der Verlagsgemeinschaft erfahren Sie Betreuung und Unterstützung bei allen operativen und organisatorischen Fragen. Nutzen Sie die Erfahrungen, die günstigen Druckpreise, den hauseigenen Zentralsatz und viele weitere Vorteile dieser starken Gemeinschaft. In dem Franchisesystem vom LeserECHO. 

 

Das LeserECHO Franchisekonzept

Mit einem starken Partner an der Seite genießen Sie unternehmerische Freiheiten, ohne dabei auf die Erfahrungswerte und Sicherheiten eines bewährten Systems zu verzichten. Eine partnerschaftliche und flexible Zusammenarbeit hat beim LeserECHO oberste Priorität. Als Franchisepartner dieses Systems müssen Sie keine Umsatzvorgaben erfüllen oder Öffnungszeiten einhalten.

Einstiegsgebühren fallen bei der Verlagsgemeinschaft LeserECHO nicht an.  Das Einsparpotenzial allein bei den Druck- und Satzkosten ist höher, als die monatliche Franchsiegebühr. Bringen Sie weitere Verlagserzeugnisse heraus,  fallen keine weiteren Gebühren an.

Vorteile des Franchise-Systems LeserECHO:

  • mehrere Einnahmemöglichkeiten durch die Dienstleistungsvielfalt im Print sowie online
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis in allen Geschäftsbereichen
  • freie Zeiteinteilung (nebenberuflich oder hauptberuflich)
  • Gebietsschutz auf einen Landkreis oder einer kreisfreie Stadt
  • kostenlose Schulungen für Franchise-Partner und deren Mitarbeiter
  • Stadt- und Gemeindeportale werden kostenlos zur Verfügung gestellt
  • zahlreiche Zusatzeinnahmen über unsere Fachportale
  • keine Einstiegsgebühren
  • keine Marketingumlage
  • arbeiten Sie in einem erfahrenen Team – monatliche Treffen mit Franchise-Partnern und Mitarbeitern
  • günstige Druckkosten über unseren Zentraldruck
  • günstige Satzkosten über unseren Zentralsatz
  • kostenlose Anlieferung der Monatszeitung: „LeserECHO“

Sind Sie ein Lokalpionier?

Möchten Sie in Ihrem Landkreis oder kreisfreien Stadt eigene Stadt- und Gemeindeportale sowie die Monatszeitung „LeserECHO“ herausbringen? Sind Sie Teamplayerkaufmännisch erfahren, verkäuferisch stark und regional gut vernetzt?

Dann sollten wir uns kennenlernen und gemeinsam überraschend mehr Möglichkeiten schaffen!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Fachverlag Tonsor
Leinestraße 8
26802 Moormerland

Vertreten durch:

Ingo Tonsor
Telefon: 04954 – 95 40 427
E-Mail: info@leeraner-bz.de

 

 

 

Zeitungsverlage für Monatszeitungen schließlich sich zusammen

Über einen Zentraldruck beachtliche Kosten einsparen.

Ostfriesland/Emsland/Wilhelmshaven. Seit Dezember 2017 haben sich 5 Regionalzeitungen zu einem Franchise-Unternehmen mit Sitz in Moormerland zusammengeschlossen. Das „LeserECHO“ im halben Berliner Format wird monatlich in den Landkreisen Aurich, Emsland, Leer und den kreisfreien Städten Emden und Wilhelmshaven herausgegeben. Weitere Landkreise und kreisfreie Städte werden folgen. „Je mehr Verleger sich dem „LeserECHO“ anschließen, desto günstiger werden die Druckkosten“, betont Franchisegeber Ingo Tonsor. Ein weiterer Vorteil,  durch das einheitliche Format und den einheitlichen Satzspiegel können die Verleger auf den hauseigenen Zentralsatz zurückgreifen. Kochrezepte, Rätsel, Kinderseiten, Bildersuchspiele, Horoskope, Verbraucherhinweise und andere Rubriken werden den Verlegern vom LeserECHO monatlich als druckfähige PDF zur Verfügung gestellt.

Die Vorteile liegen nicht nur in der Kostenersparnis, sondern auch auf der Einnahmenseite. Überregionale Anzeigekunden schalten gerne in höheren Auflagen. Möbel- und Autohäuser sowie Banken und Krankenkassen sowie Ketten und Filialunternehmen schalten oft über mehrere Landkreise hinweg. Über die Regionalausgaben des „LeserECHOS“ können sich unsere Anzeigenkunden kostengünstig das Gebiet aussuchen, indem sie werben möchten. Somit kommt die Verlagsgemeinschaft leichter an Aufträge heran, wo es kleinere Zeitungsverlage häufig schwerer haben.

Für die Landkreise und kreisfreien Städte in denen das LeserECHO noch nicht verlegt wird gilt:

„Ob Quereinsteiger, Herausgeber von Monatsmagazinen oder Zeitungsverleger, in der Verlagsgemeinschaft vom LeserECHO wird jeder Verleger, der sich unseren Grundsätzen annimmt gerne aufgenommen“, so Ingo Tonsor vom LeserECHO.

Sind Sie ein Lokalpionier?

Möchten Sie in Ihrem Landkreis oder kreisfreien Stadt eigene Stadt- und Gemeindeportale sowie die Monatszeitung „LeserECHO“ herausbringen? Sind Sie Teamplayerkaufmännisch erfahren, verkäuferisch stark und regional gut vernetzt?

Dann sollten wir uns kennenlernen und gemeinsam überraschend mehr Möglichkeiten schaffen!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

,

LeserECHO – Resonanz beim Lesepublikum

Die Resonanz beim Lesepublikum wird als LeserECHO bezeichnet.

Damit ist der Name beim LeserECHO Programm. Das LeserECHO ist eine Zeitung im halben Berliner Format und wird kostenlos in den Landkreisen Aurich, Emsland, Friesland, Leer, Wittmund sowie den kreisfreien Städten Emden und Wilhelmshaven verlegt. Das LeserECHO wird überwiegend  über Auslagestellen verteilt. Die gedruckte Gesamtauflage liegt bei 50.000 Exemplaren.

Vereinsnachrichten, Veranstaltungs-Tipps, Behörden-Nachrichten und Pressemitteilungen aus den Regionen sind im LeserECHO zu finden.

Besonders beliebt sind die Rätsel-Seiten und Kochrezepte, an denen sich die Leserschaft monatlich erfreuen kann.